Lernen in der Gruppe

23.10.2015

 

 

Lernen in der Gruppe ist ein sehr effektiver Weg, Wissen zu festigen und zu erweitern.  Nach dem Motto "Ich hab es erst verstanden, wenn ich es erklären kann" kommt im Idealfall jeder zu Wort, es entsteht eine Diskussion über die Lerninhalte und der Stoff wird aktiv und nachhaltig gemeinsam bearbeitet. Leider nutzen viel zu wenige diese Art zu lernen dauerhaft. Man trifft sich ein-, zweimal und stellt dann fest, dass es nicht funktioniert. Meistens mutieren Lerngruppen sehr schnell zum Kaffeekränzchen. Oder es treten andere Schwierigkeiten auf: Hat Leon den Job, den Text zu kopieren und für alle in die Cloud zu stellen, mal wieder verpennt? Ist Marie mal wieder nicht dazu gekommen, den Text auch zu lesen und kann somit nichts zum Gespräch beitragen, weil sie gar nicht weiß, was drin steht? Lukas hat eh so wenig Ahnung von der Sache, dass er nie was sagt. Und Nora erzählt lieber von der letzten Party als über den Stoff zu sprechen. Die einzige, die sich wieder um alles gekümmert hat, ist Sarah und der platzt jetzt der Kragen..... So funktioniert das nicht, das ist klar..

 

 

Hier findest du einige Tipps, wie eure Lerngruppe effektiv arbeitet:

 Zunächst einmal solltest du dir überlegen, mit dem du gerne zusammenarbeiten würdest - bei einer freiwilligen Lerngruppe ist das die wichtigste Überlegung. Sind die Mitglieder deiner Lerngruppe zuverlässig, übernehmen sie Verantwortung für die ihnen zugeteilten Aufgaben? Im Klartext: wenn ihr absprecht, bis zu einem bestimmten Termin einen Text zu besorgen oder zu lesen, sind dann auch alle dabei? Natürlich kann jeder mal etwas vergessen. Wenn jemand aber ständig unzuverlässig ist, könnte es eine gute Idee sein, die Person erst darauf anzusprechen und von seinen eigenen Erwartungen zu sprechen. Ein Gruppenausschluss ist das letzte Mittel.

 

1. Jour fixe

Legt einen fixen Termin fest (gerne über das Gruppenplanungstool Doodle), der unverrückbar ist wie ein Arzttermin und an dem alle gut Zeit haben. Dabei ist es wichtig, dass die Gruppe nicht zu groß ist. Ideal sind drei bis vier Personen, bei fünf Leuten wird die Terminfindung schon schwieriger, nur zwei Leute können inhaltlich meist nur begrenzt voneinander profitieren.

Trefft ihr euch ein- oder zwei Mal die Woche, alle zwei Wochen? Das kommt ganz auf eure Zielsetzungen und eure Zeit an. Überlegt gemeinsam, wieviel Vorbereitungszeit auf eine Prüfung nötig ist. Vielleicht trefft ihr euch ja auch nur, um laufend den neuen Lernstoff zu besprechen.

 

2. ModeratorIn bestimmen

Bestimmmt einen Moderator / eine Moderatorin, der oder die bei den Gruppentreffen die "Fäden in der Hand hält", also dafür sorgt, dass die Gruppenmitglieder in der Spur bleiben (Stichwort: Kaffeekränzchen) und den Lernprozess der Gruppe leitet. Nützliche Fragen hierbei sind:

  • Worum geht es heute?

  • Was wollen wir am Ende des Treffens erreicht haben?

  • Welche Hilfsmittel / Quellen stehen uns zur Verfügung?

  • Wer kann etwas zu XY sagen?

  • Gibt es Einwände / Ergänzungen der anderen?

Am Ende der Sitzung bestimmt die Moderatorin ihren Nachfolger. Oder es geht nach Alphabet. Wenn schon zum Schluss der Moderator für die nächste Sitzung festgelegt wird, kann er sich gut darauf vorbereiten.

 

3. Protokollieren/Visualisieren

Haltet Eure Abläufe und (Zwischen-)Ergebnisse fest. Auch dies kann die Aufgabe eines Moderators sein oder eines eigens bestimmen Schriftführers. Die Protokolle sollten zeitnah, spätestens aber 2 Tage vor der nächsten Sitzung allen zur Verfügung stehen. Damit Tipparbeit entfällt, kannst du die beschriebenen Seiten auch abfotografieren - vorausgesetzt, die Handschrift ist leserlich. Lade die Dokumente und/oder Fotos in eine für alle zugängliche Cloud wie z.B. Dropbox.

 

4. Apps und mehr

Nutzt die Möglichkeiten von Webanwendungen und Apps. Viele Plattformen erleichtern die Zusammenarbeit ungemein, z.B. Cloud-Anwendungen und Apps wie Dropbox, Doodle, Evernote oder anderen Team-Tools. Wenn man Skype oder ähnliche Videokonferenz-Werkzeuge nutzt, muss man sich nicht einmal mehr persönlich treffen. Sogar virtuelle "Klassenzimmer" sind möglich, wenn persönliche Treffen aus Zeitgründen schwierig werden.

Hier findet ihr einige Links zu Anwendunge, die für die Gruppenanwendung nützlich sein können:

Teamviewer

Skype

Evernote - lies dazu auch diesen Artikel

Dropbox

Doodle

Pathbrite

cobocards

examtime

Mikogo

brainyoo

 

Das ist nur ein kleiner Ausschnitt aus einem fast unerschöpflichen Angebot für Gruppen-Tools. Wenn ihr noch weitere habt, die ihr benutzt, freue ich mich, wenn ihr mir eine Nachricht schreibt!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Please reload

Empfehlungen:
Letzte Beiträge
Suche nach Tags
Mehr von l2
  • Facebook Basic Square
  • Twitter Basic Square
  • Pinterest App Icon

Vom gesunden Skeptizismus

1/4
Please reload

Please reload

Individuelle Förderung, Nachhilfe, Lerntraining, Lerntechniken, Legasthenie, LRS, Deutsch, Englisch, Ferienkurse, München, Gräfelfing, LRS Nachhilfe, Suche Nachhilfe, Nachhilfeinstitut, Nachhilfe Ferienkurse, Lochham, Planegg, Krailling, Würmtal, Nachhilfelehrer gesucht, Stockdorf, Gauting

  

Bei lernenhochzwei in Gräfelfing erwartet Sie und Ihr Kind qualifizierte Nachhilfe in Deutsch und Englisch - außerdem finden Sie hier Hilfe bei Legasthenie und LRS. Ein weiterer Schwerpunkt meiner Arbeit ist das Lerntraining. Ich zeige Ihrem Kind die richtigen Lerntechniken, damit das Lernen auch endlich wieder Spaß macht!

Ich arbeite in Gräfelfing - also mitten im Würmtal -, aber Schüler und Schülerinnen und deren Eltern aus ganz München kommen zu mir. Zusätzlich zur Begleitung während des Schuljahres biete ich meine Nachhilfe auch als Ferienkurse an! Besondere Angebote in den Sommerferien! Schauen Sie in meinen Kalender, dort finden Sie alle Kurse in den Ferien. Sie können einen Ferienkurse auch gleich online buchen. Kleiner ist feiner! lernenhochzwei ist DAS Nachhilfeinstitut für individuelle Förderung im Landkreis München Süd West - egal ob Einzelunterricht oder Gruppenunterricht.  Außerdem finden Sie in der lernenhochzwei.academy viele nützliche Helferlein für Eltern und Schüler gleich zum Download. Die lernenhochzwei.academy ist der Online-Shop von lernenhochzwei.